Glossar

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

 

 

Glossareinträge mit dem Anfangsbuchstaben R

 

 

Rennlizenz

Eine Rennlizenz berechtigt zur Teilnahme an Rennveranstaltungen. Man unterscheidet zwischen nationalen und internationalen Lizenzstufen.

Internationale Lizenzstufen der FIA (Fédération Internationale de l´Automobile) für Rundstreckenrennen:

Super-Lizenz:
berechtigt zur Teilnahme an der F1-Weltmeisterschaft für Fahrer. Diese wird von der Formel-1-Kommission nach deren alleiniger Entscheidung aufgrund einer besonderen Beantragung (Fall Kimi Raikkönen) und Empfehlung durch den ASN des Fahrers vergeben. Weiterhin sind herausragende Leistungen in den unteren Kategorien erforderlich.
Näheres regelt das Gesetz der FIA.

Stufe A:
F1-Läufe, ChampCar- und IRL-Meisterschaften.
Für diese Lizenz muss der Antragssteller bei Rennveranstaltungen, die die B-Lizenz erfordern, innerhalb der letzten 24 Monate bei fünf läufen einen der ersten fünf Plätze im Gesamtklassement belegt haben.

Stufe B:
Alle anderen FIA-Meisterschaftsrennen sowie alle anderen internationalen Rennen, andere Rennen, Kategorien und Meisterschaften, die in den nationalen Reglements der entsprechenden FIA Vertretungen des jeweiligen Landes (im folgenden nach der Konvention der FIA ASN genannt) definiert sein können.
Vor der Ausstellung der Lizenz muss sich der ASN des fahrers vergewissern, dass dieser innerhalb der 24 Monate vor Beantragung bei mind. fünf nat. Meisterschaftsläufen oder internat. Wettbewerben ins Ziel kam und gewertet wurde.

Stufe C:
Die Mindestanforderung für alle im Internationalen Terminkalender der FIA eingetragenen Rennen, welche vorstehend noch nicht genannt wurden (wie zum Beispiel FIA GT).
Die C-Lizenz wird von der vertretenden Behörde der FIA (in Deutschland der DMSB) ausgestellt. Diese legt die zu erfüllenden Kriterien fest, die eine Probezeit mit der höchsten Stufe der Nationalen Lizenz (in Deutschland die nat. A-Lizenz) beinhalten müssen, innerhalb welcher der Antragssteller innerhalb von 2 Jahren in mindestens 5 ASN-genehmigten Veranstaltungen gewertet sein muss. Die Leistung muss durch den jeweiligen Rennleiter als zufriedenstellend bescheinigt werden.

Stufe D:
Mit dieser Lizenz können Personen, die normalerweise nicht in Besitz einer Fahrerlizenz sind, in bestimmten und besonderen Veranstaltungen mit internat. Beteiligung teilnehmen.
Die Lizenz wird von der nationalen Vertretungsbehörde der FIA aus dem Land des Antragsstellers ausgestellt und erfordert keine Probezeit für eine Qualifikation. Die Gültigkeit beschränkt sich auf eine Veranstaltung, jedoch gibt es keine Beschränkung, wie oft diese Lizenz ausgestellt werden darf. Findet die Veranstaltung auf offenen oder gesperrten öffentlichen Straßen statt, müssen Inhaber der Lizenz auch in Besitz einer für das Veranstaltungsland gültigen Fahrerlaubnis sein.

Für den nationalen Motorsport sei hier nur die nationale A-Lizenz erwähnt, die zur Teilnahme an nationalen Wettbewerben im Regelungsbereich des DMSB berechtigt. Beantragt werden kann diese Lizenz z.B. nach erfolgreichem Abschluss eines dafür vorgesehenen Lehrgangs.

Mehr Informationen gibts beim Deutschen Motor Sport Bund (DMSB)

www.dmsb.de
 
 
 

Login

Sei aktiv!

  • Link empfehlen
    Du hast was Interessantes im Netz gefunden? Lass andere daran teilhaben!

auto² Blog

 
 
 

Werbung